Jahreshauptversammlung 2016

Willi Böker ist seit 70 Jahren Mitglied beim SV Viktoria

Am Sonntag hatte der Sportverein Viktoria von 1913 im Vereinsheim des Sportparks am Lutterspring seine Jahreshauptversammlung. Auf der Tagesordnung standen eine Reihe Ehrungen für verdienter Mitglieder. Der erste Vorsitzende Markus Jaworski fand für jeden einzelnen lobende Worte und überreichte Anstecknadeln und Urkunden.

1V Markus Jaworski bei seiner Eröffnungsrede

Willi Böker gehört nunmehr 70 Jahre lang dem Verein an und war in seiner Jugend bis weit im Herrenalter passionierter Fußballer. Viele Ereignisse mit Höhen und Tiefen und Wandlungen, sowie etliche Vorsitzende hat er miterlebt. Dazu gehören die herausragenden Einrichtungen des Sportplatzes und des Vereinsheimes direkt am Lutterspring. Noch heute ist der 81jährige ehrenamtlich bei der Durchführung der Skatnachmittage für die Seniorengruppe beteiligt.

Bernhard Göbel, Klaus-Dieter Mierow und Friedrich Schäfer hielten dem SV Viktoria schon 50 Jahre die Treue und Dirk Thiemann ist 40 Jahre dabei. Horst Eckhardt, Gisela Keller 30 Jahre und Thomas Gehrecke 20 Jahre. Die etwas jüngeren Sportler mit 10 Jahren im Verein sind Ole Bruder, Dieter Heppner und Sven Hülse.

v.r. Markus Jaworski ehrte Bernhard Göbel, Willi Böker, Dirk Thiemann und Thomas Gehrecke

Grußworte sprachen in Vertretung des Bürgermeisters Marc Schneider (CDU) und die Ortsbürgermeisterin Gisela Dittmar (SPD). „Im Verein ist der Sport und die Finanzen als tragende Säulen wichtig“, hieß es. Zum Glück sei die finanzielle Notlage überwunden, wie Schatzmeister Heinz Jaworski auch vortrug. Fußball wird in der Spielgemeinschaft mit dem TSV Rottorf/Groß Steinum gespielt.

Marc Schneider kam als Vertreter des Bürgermeisters
Ortsbürgermeisterin Gisela Dittmar berichtete auch über den Ausfall des Osterfeuers

Die Nachwuchsarbeit wird mit 150 Kindern und Jugendlichen in 11 Mannschaften geleistet. „Das ist die beste Jugendarbeit weit und breit“, betonte Marc Schneider. Erich Winkelmann berichtete für diese Abteilung und lobte die hierfür 25 Trainer und Betreuer im Ehrenamt. 

stellv. Jugendleiter Erik Winkelmann gab den Jahresbericht von der Jugendabteilung ab.

Marco Niebuhr stellte die Herrenmannschaften vor. Frank Zöllner trainiert die „Erste“ und steht aktuell auf Platz acht in der Tabelle der Kreisliga Helmstedt. Für die „Zweite“ ist Oliver Steinzen zuständig und für die „Alten Herren“ Jens Fust.

Inzwischen ist der jährlich im Januar durchgeführt „Viktoria Cup“ ein Highlight im Fußballgeschehen der Stadt und der wird 2017 in der 22. Ausgabe ausgetragen.  

Fußballobmann Marco Niebuhr berichtete über den Herrenbereich.

 

 

Text: Werner Gantz

Bericht aus dere Braunschweiger Zeitung vom 13.04.2016
JHV2016-Nachbericht.png
Portable Network Image Format [390.0 KB]