Erneut das fairste Team im Kreis

Die Kreisliga-Mannschaft der SG Rottorf/Viktoria Königslutter wurde erneut ausgezeichnet

Rang 14 von 1012 Mannschaften in Niedersachsen im VGH-Fairness Cup- 2015: Die 1. Herrenmannschaft der SG Rottorf/Viktoria wurde erneut fairstes Fußballteam im Kreis. Für die VGH übergab Marion Weber den Pokal an SG-Mannschaftsführer Malte Schrader.

Diesen Titel haben die Fußballer der SG Rottorf/ Viktoria Königslutter erfolgreich verteidigt: Erneut wurde der Kreisligist fairstes Team im Landkreis
Helmstedt.
Im VGH-Fairness-Cup, Deutschlands größtem Fairness- Wettbewerb, werden jährlich alle niedersächsischen Fußballmannschaften von der 1. Bundesliga bis zu den Kreisligen berücksichtigt.
In die Wertung fließen diverse Strafpunkte für gelbe (1), gelb-rote (3) und rote Karten (5) sowie Sportgerichtsurteile (10) ein.
In der abgelaufenen Saison 2014/15 wurde die SG 14. von 1012 Teams in 68 Staffeln – und damit eben wieder bestes Team im Kreis und zweitbeste Mannschaft im Bezirk Braunschweig. Es gab für das Team von Coach Frank
Zöllner keine rote und nur ein gelb-rote Karte.
Die Summe der Strafpunkte geteilt durch die Anzahl der Saisonspiele
ergibt den Fairness-Quotienten, der für die Fußballer der SG Rottorf/Viktoria Königslutter in der Saison 2014/15 bei 1,32 lag.
Stellvertretend für die VGH übergab Marion Weber von der Öffentlichen
Versicherung den riesigen Pokal an SG-Mannschaftsführer Malte Schrader.
Landesweit den ersten Rang belegte übrigens der MTV Barum (Bezirksliga Lüneburg).

Fair ging es auch bei den Profis zu: Das Bundesliga-Team des VfL Wolfsburg
wurde 24. und Zweitligist Eintracht Braunschweig landete auf Platz 287.

 

Quelle: Braunschweiger Zeitung

Bericht aus der Braunschweiger Zeitung vom 10.11.2015
Fair Play-Bericht2.pdf
PDF-Dokument [271.1 KB]