Maifest auf dem Marktplatz

SV Viktoria und Schützengilde übernahmen Bier- und Bratwurst Verkauf

Als sich die Gäste zu dem Ereignis am Samstag auf dem Marktplatz in Königslutter versammelten, stand der Maibaum schon fest in seiner Vorrichtung verankert. Aus Sicherheitsgründen hatten schon einen Tag vorher die Männer der Feuerwehr diese Arbeit vorweggenommen.
Deshalb hatte die Ortsbürgermeisterin Gisela Dittmar auch nicht wie üblich zum Maibaumaufstellen, sondern zum Maibaumfest eingeladen.
„Ein gut gelungenes Maibaumfest kann Balsam sein für das nicht durchgeführte Osterfeuer“, sagte sie in ihrer Begrüßung auf dem Stadtpodest. Schon um 17 Uhr zur Eröffnung war der Betrieb am Bratwurst- und Bierstand beachtlich.
Weitere Teilnehmer lockte der Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Königslutter mit den ersten Marschklängen unter der Leitung von Wolfgang Schuba an. Auch der Nachwuchs, unter anderem mit Danny Jannik, hatte
seinen Auftritt. Die Musikanten spielten anschließend auch konzertante
Musik unter der Leitung von Alexander Schuba.
Für die weitere musikalische Unterhaltung der Gäste sorgte danach
„Hubys Hausband“ mit Countrymusik und aktuellen Hits.
Zu der in Königslutter schon bekannten Gruppe gehören Bernd Gleitzmann, Daniel und Peter Lutz sowie Gerd Schäfer. Ihnen gelang es, die Stimmung trotz kühler Witterung anzuheizen. Brigitte und Dieter Voigt aus
Scheppau fanden an beiden Musikrichtungen Gefallen. Noch vor einigen Jahren trugen sie mit der Volkstanzgruppe hier zum Programm bei. Weil ihnen das Flattern der Schleifen und Bänder am Maibaum fehlte, versprachen sie für das kommende Jahr, Abhilfe zu schaffen.
„Auf den Tafeln an den Ringen ist noch Platz für Symbole und Logos“, trug die Ortsbürgermeisterin vor.

Sie gab überdies bekannt, dass es mit dem Bürgerfrühstück am 28. Mai ein nächstesTreffen auf dem Marktplatz gibt.

 

Text: Werner Gantz/Braunschweiger Zeitung