Warnung blieb ohne Wirkung 

2:2 gegen Schlusslicht SV Broitzem

Die eindringlichen Warnungen, den Tabellenletzten aus Broitzem nicht zu unterschätzen, blieben umgehört. 

Mit einem letztlich sehr ärgerlichen 2:2 Unentschieden endete das Punktspiel gegen den Mitaufsteiger aus der Löwenstadt. 

Die JSG begann zunächst noch druckvoll und erspielte sich einige Torchancen, die aber überhastet vergeben wurden. In der 12. Spielminute war es aber dann doch so weit, der Torjäger der JSG, Gianluca Quast, vollendete einen Sololauf mit dem 1:0 für die Gastgeber. 

Danach verflachte das Spiel der Königslutteraner zunehmend, Torchancen waren kaum noch zu verzeichnen, insofern blieben beide Torleute unbeschäftigt. 

In der 22. Spielminute dann der überraschende Ausgleich der Gäste vom SV Broitzem. Daniel Schönfeld dribbelte sich durch die gesamte Abwehr der Gastgeber und vollendete souverän zum 1:1. Torwart und Geburtstagskind Malte Waldau war machtlos. 

Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang der JSG die erneute Führung. Niklas Schmidt blieb bei einer Standardsituation an der gegnerischen Abwehr hängen, konnte aber den Abpraller mit einem plazierten Schuss ins rechte untere Eck zum 2:1 für die Gastgeber verwandeln. 

Das spielerische Niveau sank in der 2. Halbzeit dann immer tiefer. Trotzdem erspielte sich die JSG die eine oder andere Chance, die jedoch der gegnerische Torwart in mehreren 1 zu 1 Situationen entschärfte. Dazu gab es mehrere fragwürdige Abseitsentscheidungen, die sämtlich zu Ungunsten der Gastgeber entschieden wurden. 

So kam es wie so oft im Fußball. Mit der 2. Kontersituation im gesamten Spiel kam der Gast aus Broitzem in der 45. Spielminute zum 2:2 Ausgleich, allerdings hervorragend heraus gespielt und konsequent abgeschlossen durch Noel Flore. 

Was danach folgte, war nur  Krampf. Der Schock des Ausgleiches saß zu tief. Der Gastgeber versuchte nochmal den entscheidenden Treffer zu setzen, doch es blieb Stückwerk bzw. die Platzverhältnisse ließen auch keinen geordneten Spielaufbau mehr zu. 

Fazit: Kaum ein Spieler der JSG erreichte auch nur annähernd seine Normalform; 2 verloren Punkte, die man eigentlich sicher auf der Habenseite verbuchen wollte. Der erhoffte Sprung, dem Tabellendritten von der JSG Südkreis "auf die Pelle" zu rücken, blieb damit aus. 

 

Text: Meik Vogel